Yoga

Yoga im Yogahäuschen:

Bevor du eine Stunde Yoga genießt, hier einige Tipps im Vorfeld:

Bitte nicht direkt vor der Stunde schwere Speisen zu sich nehmen, damit wir leicht und beflügelt üben können.

Bequeme Kleidung in der du dich wohlfühlst, und du dich gut bewegen kannst. Eventuell Zwiebel- Look, um etwas abzustreifen, wenn du mal ins Schwitzen kommst. Bitte auch nicht allzu geschmückt zu erscheinen, damit ihr nicht hängen bleibt oder etwa die geliebten Stücke in der Praxis stören oder gar kaputt gehen.

Wasser ist der Quell des Lebens, es schadet nicht sich auch mit einer Trinkflasche auszustatten und sich regelmäßig einen  großen Schluck zu gönnen.

Matten, Blöcke, Decken und Sitzkissen sind im Yogahäuschen vorhanden. Wenn du schon länger übst und deine eigene Matte hast, bring sie natürlich gerne mit.

Pünktlichkeit. Du kannst gerne schon eine viertel Stunde früher kommen um noch in Ruhe einen Tee zu genießen.

Und dann noch was zum Schluss, wenn du das Yogahäuschen betrittst bitte Handy, Arbeit, Beziehung, Nachbar, Kinder (außer beim Mama-Baby Yoga) draußen lassen und diese Stunde nur für dich sein und dich ganz bewusst nur dir zu widmen, 

Yoga Stil

Meine Stunden sind ein bunter Mix aus verschiedenen Stilen (Hatha, Kundalini, Flow, Yin Yoga,...). Gestartet wird mit einer kurzen Meditation (kombiniert mit progressiver Muskelentspannung) um anzukommen. Meistens ist es ja so, dass man von irgendwoher gehetzt kommt, sei es dem Arbeitsplatz oder der Familienalltag, und es ist schwierig von jetzt auf gleich in den Entspannungsmodus zu kommen, da die ganze Last und Anspannung des Tages noch allgegenwärtig ist. 

Atemübungen sind ein wichtiger Bestandteil der Stunde. Sie ermöglichen uns,  sich zurückzuziehen und ganz bewusst das Hier und Jetzt zu leben.Sich aus der Spirale der Gedanken herausnehmen, die oftmals leider eine Negativspirale ist, und mit frischer positiver Energie neu zu starten. Das ist von entscheidender Bedeutung.

Aber auch für Herausforderung und Anstrengung ist gesorgt. Wie im Leben auch, solltest du dich nicht überfordern, aber auch nicht unterfordern, die Balance macht´s. In der Stunde arbeiten wir mit kraftvollen Stand- und Stabilitätshaltungen, sanfter Gelenksmobilisierung und wir lassen uns Zeit für genaue Ausrichtung und Zentrierung der Wirbelsäule. 

Die Stunde klingt mit einer Tiefenentspannung aus, um den Parasympathikus, unseren Ruhenerv zu aktivieren. Stresshormone werden zerstört und das Immunsystem des Körpers angeregt.

Yoga für Schwangere

Die Schwangerschaft ist eine großartige Zeit für das Leben einer Frau. Wenn ein Baby im Bauch heranwächst, verändert sich so einiges im Leben. Nicht nur auf körperlicher Ebene, auch mental gibt es Situationen, in denen man an seine Grenzen zu stoßen scheint. Yoga in der Schwangerschaft hilft, dir dein körperliches Wohlbefinden zu behalten. Vor allem die Rückenmuskulatur wird gedehnt und gekräftigt, wir beschäftigen uns mit der Muskulatur des Beckenbodens, der in diesen kostbaren Monaten besondere Arbeit leisten muss, und zur Geburt loslassen und sich öffnen soll.  Mit Atemübungen bereiten wir uns auf die Geburt vor um die kleinen Pausen während der Geburt, voll nützen zu können, um zu regenerieren und Kraft zu schöpfen.  Diese Stunde hilft dir,  die pränatale Bindung zwischen Mutter und Kind zu stärken und innere Ruhe zu schöpfen. 

Mama – Baby – Yoga

Eine Stunde für dich und dein Baby. Frühestens ab 6 Wochen nach einer natürlichen Geburt oder 8 Wochen nach einem Kaiserschnitt, am Besten du spürst  in dich hinein, ob du bereit bist das geschützte Wochenbett zu verlassen. 

Mutter zu werden ist eines der schönsten Wunder die uns im Leben passieren.  Die Zeit nach der Geburt ist eine Zeit des Kennenlernens und der Neuorientierung. Postnatales Yoga soll den Körper unterstützen, nach der Schwangerschaft wieder in Form zu kommen. Mit sanften Asanas wird der Beckenboden und die Bauchmuskulatur  wieder gestärkt und Kraft im gesamten Körper aufgebaut. Verspannungen, die durch ungünstige Stillhaltungen und Tragen des Babys entstehen werden gelöst. Nicht nur der Körper wird beansprucht durch Schwangerschaft und Geburt, auch auf der mentalen  und hormonellen Ebene muss sich eine junge Mutter erst zurechtfinden. 

Dein Baby wird sanft miteinbezogen. Baby Yoga beinhaltet Massagetechniken und spielerische Übungsabfolgen für dein Kind. Der Körperkontakt wirkt gesundheitsfördernd, verleiht dem Baby emotionales Wohlbefinden und hilft dem Gehirn neue Synapsen zu bilden, das wiederum hilft deinem Baby beim Lernen und Erforschen. 

Yoga im Einzelunterricht

Jeder Mensch und jeder Körper ist einzigartig und hat individuelle anatomische Voraussetzungen.  In einer Einzelstunde wird ganz individuell auf deine Bedürfnisse und deine Grundvoraussetzungen eingegangen. Wir besprechen die Zielsetzung und arbeiten mit Vinyasa Krama (schrittweises Vorgehen). Durch das Konzept vom Therapeutischem Yoga sind Einzelstunden gerade für Menschen mit besonderen Bedürfnissen, Verletzungen oder sonstigen Einschränkungen eine optimale Option. Auch wenn du in deiner Zeit flexibel sein möchtest bzw. nicht der Mensch bist, der sich in Gruppen wohl fühlt, aber trotzdem die  Wohltaten von Yoga genießen  möchtest, sind Einzelstunden für dich das Ideale. 

Yoga Therapie wird empfohlen bei:

  • Burn Out 
  • alle stressbedingten Erkrankungen (Migräne, Schulterverspannungen, Schlafstörungen, etc.)
  • Rückenbeschwerden

Gerne mache ich auch ein Angebot für kleine, private Gruppen oder für Business Yoga in Firmen.

Kontaktieren Sie mich!

Katharina Wagner

Yogahäuschen Karte